Der Sonderpädagogische Dienst steht allen Grund-, Haupt- und Werkrealschulen zur Verfügung. Sie können diese Kooperation anfordern, wenn sie einen Schüler mit besonderem Förderbedarf an ihrer Schule unterrichten. Dazu benutzen Sie bitte die Formulare zur Kooperationsanfrage, die das Staatliche Schulamt zur Verfügung gestellt hat.

Erstes Ziel des Sonderpädagogischen Dienstes ist eine Unterstützung der allgemeinen Schule, in Folge derer der Schüler oder die Schülerin dort verbleiben kann. Eine Umschulung in eine Sonderschule kann erst erfolgen, wenn eine Kooperation mit dem Sonderpädagogischen Dienst stattgefunden hat. Dieser kann im Rahmen seines Kooperationsberichtes eine Umschulung empfehlen.Dann kann bei der Bildungswegekonferenz gemeinsam mit den Eltern der geeignetste Förderort diskutiert werden. Anschließend bescheidet das Staatliche Schulamt, an welcher Schule das Kind einen Schulplatz erhalten kann. Künftig werden die Eltern ein Wahlrecht haben.

Soll an eine Schule für Erziehungshilfe umgeschult werden, muss immer auch das Jugendamt mit einbezogen werden.

Leiterin des Sonderpädagogischen Dienstes der Bohrainschule:
Sonderschulkonrektorin Sabine Ott

Bitte nutzen Sie zur Kontaktaufnahme mit unserem Sonderpädagogischen Dienst das entsprechende Formular
des Staatlichen Schulamtes Pforzheims und legen den pädagogischen Bericht bei. Vielen Dank!

Rufen Sie bei Fragen gerne bei uns an.