Fallbesprechungsgruppe an der Bohrainschule unter der Leitung von Psychologin Rita Woll

 

 

Wer: Lehrkräfte der Bohrainschule, dringende Empfehlung der Teilnahme durch die Schulleitung

Wozu:

  •  Reflexion und Diskussion sonderpädagogischen Handelns in komplexen Situationen an der  Bohrainschule
  • Tradieren der pädagogischen Grundhaltung und individuell begründbaren
    Maßnahmen
  • Finden von Handlungsalternativen und Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit zur Gesundheitsförderung der Lehrkräfte, Weiterentwicklung der persönlichen sonderpädagogischen Kompetenz, Individual-Feedback
  • Positiver Einfluss auf das Kollegium: Teambildung

 

Es  „soll eine balintähnliche Arbeit stattfinden, wobei möglichst ein/e Teilnehmer/in („Referent/ in“ genannt) über etwa 15-30 Minuten eine interpersonell schwierige Sequenz aus dem Schulgeschehen berichtet, die dann von den anderen Teilnehmern/innen – unter Leitung des/der Moderators/in – gespiegelt und miteinander reflektiert wird (König 2006). […]

Entscheidend ist eine umfassende Ausschöpfung der Möglichkeiten des Perspektivwechsels und des dadurch möglichen Zuwachses an Verstehen. In der Regel zeigt sich, dass die Einfälle und Phantasien nicht nur dem/der „Referenten/in“, sondern auch der Gruppe, eine Reihe von wichtigen Erkenntnissen ermöglichten und dadurch neue Handlungsoptionen eröffnen konnten.“(Bauer, Unterbrink, Zimmermann, S. 7-8)

 

Quelle:

Prof. Dr. med. Joachim Bauer, Dr. med. Thomas Unterbrink, Dipl.-Psych. Linda Zimmermann: Gesundheitsprophylaxe für Lehrkräfte – Manual für Lehrercoachinggruppen nach dem Freiburger Modell. Dresden: Selbstverlag der Technischen Universität Dresden

 

Rita Woll, Diplompsychologin, Psychologische Psychotherapeutin

www.rita-woll.de