Die Berufseinstiegsbegleitung ist ein Bildungsangebot der Bundesagentur für Arbeit zur „Verbesserung der Ausbildungschancen förderungsbedürftiger junger Menschen“. Ziel ist die Unterstützung von Schülern beim Übergang von der allgemeinbildenden Schule in eine berufliche Ausbildung (§ 49 SGB III, früher § 421s SGB III).

An der Bohrainschule sind Berufseinstiegsbegleiterinnen der USS GmbH tätig.

berufseinstiegsbegleitung1
Annamaria Paradiso

 

 

 

 

 

 

berufseinstiegsbegleitung3
Kremena Slavova

 

 

 

 

 

berufseinstiegsbegleitung2
Anja Schmeißing

 

 

 

 

 

 

In enger Kooperation mit den Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen unterstützen sie die Jugendlichen bei der Suche nach Praktikaplätzen, beim Schreiben von Bewerbungen und bei der Berufsorientierung.

Die Begleitung beginnt in der Regel während der achten Klasse mit Zustimmung der Eltern und endet meist ein halbes Jahr (BerEb nach §49 SGB 3) oder ein Jahr (BerEb-BK) nach Beginn der beruflichen (betrieblichen, außerbetrieblichen oder schulischen) Ausbildung, wenn der Jugendliche erfolgreich in eine Berufsausbildung eingemündet ist, jedoch spätestens 24 Monate nach Beendigung der Bohrainschule.

Die Teilnahme an dem Projekt ist freiwillig.